Michael Berg schrieb als sehr junger Mann für eine geliebte Frau ein Gedicht. Ich denke, es könnte so gelautet haben:

"Du meine Muse,

göttliche Frau,

wenn du wüßtest, wieviel du mir bist

wenn du wüßtest, wie wenig ich ohne dich bin,

würdest du dann anders zu mir sein?

Würdest du mich dann anders lieben?"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jahre später, Michael Berg - Anwalt - könnte andere Zeilen gewählt haben. Vielleicht jene:

"Ja, du warst meine Muse

warst die wunderschöne Frau

so viel älter als ich

aber mit einem Herzen, scheinbar hart wie aus Stein.

Frage mich: liebtest du mich irgendwann?

Wie empfandest du für mich?

Fühltest du, was ich fühlte tief in mir?

Heute weiß ich: nie, nie hast du mich geliebt, brachst mir das Herz und niemals konnte es heilen.."

Anmerkung: es war natürlich nicht dieser Film mit RF (Ralph Fiennes kürze ich für mich immer so ab) der mich interessierte. Möglich, daß ER den Film "Manhattan Love Story" ebenso seicht empfand wie er vielleicht wirklich war. Aber RF fiel mir auch nicht auf im "Roten Drachen", erst im "Vorleser", als er schon nicht mehr der Jüngste war, dachte ich: "Wie müßte man schreiben können, um diesen Star zu ehren?" Und ich zweifele nach wie vor, ob meine Schreiberei ausreicht, für mich ja, aber für einen anderen Leser?

Seitenaufrufe: 13

Kommentar

Sie müssen Mitglied von HANNOS Forum für Marketing, Werbung und Kunst sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden HANNOS Forum für Marketing, Werbung und Kunst

Über

Hanno Reitschmidt hat dieses Ning-Netzwerk erstellt.

Badge

Laden…

Twitter RSS

© 2019   Erstellt von Hanno Reitschmidt.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen