"...ein grässlicher Schrei, das Verlorene wiederzufinden..... "auch ein Kommentar

"...ein grässlicher Schrei, das Verlorene wiederzufinden..... "auch ein Kommentar

Da ist es nun.Das Manuskript zu "Uschis Männern".Fertig und doch noch nicht fertig.Ist "Uschi"der Abschied von den lustigen "Fische-Männern" ? Von der Komödie zur Tragödie? Es sieht ganz so aus...... ; Uschi, die nur Pech mit ihren Männern hatte.Mit Adrian, dem psychopathischen Banker, den sie nur den "Idioten" nennt, der sie seelisch quälte bis aufs Blut.Vieleicht auch mit dem Schriftsteller, den sie eigentlich auch liebt, aber:...der in "fanatischer, inspirativer" Liebe zu ihr entfacht ist? Uschi hat kein Vertrauen mehr zu den Männern.Liebe als Grund zu erhöhtem Misstrauen? Ja, Uschi ist ein ..."grässlicher Schrei, das Verlorene wiederzufinden." Ach, wenn ich meine "Chefkommentatorin" Hellen nicht hätte.Sie schraubt mit ihren tief in's Herz treffenden, psychologisch poetischen oder vieleicht doch eher poetisch psychologischen (?) Kommentaren den Anspruch, den jetzt jeder an "Uschi" hat , ziemlich hoch.Ich hoffe, ich kann diesem Anspruch literarisch gerecht werden. Friedrich

Seitenaufrufe: 17

Kommentar

Sie müssen Mitglied von HANNOS Forum für Marketing, Werbung und Kunst sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden HANNOS Forum für Marketing, Werbung und Kunst

Über

Hanno Reitschmidt hat dieses Ning-Netzwerk erstellt.

Badge

Laden…

Twitter RSS

© 2019   Erstellt von Hanno Reitschmidt.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen